Chlorin E6

Chlorin e6

Chlo­rin E6 Tri­na­tri­um­salz ist ein soge­nann­ter Pho­to­sen­si­bi­li­sa­tor, wel­cher sich selek­tiv in neo­plas­ti­schem Gewe­be anrei­chert. Das grü­ne Por­phy­rin wird aus Pflan­zen­ma­te­ri­al und somit aus einer uner­schöpf­li­chen Roh­stoff­quel­le von der Syn­ver­dis GmbH nach den Richt­li­ni­en der phar­ma­zeu­ti­schen Indus­trie unter GMP-Bedin­gun­gen hergestellt.

Kli­ni­sche Stu­die Pha­se IIb

Die Fir­ma Syn­ver­dis ver­fügt des Wei­te­ren über die gesam­ten Unter­la­gen zu den prä­kli­ni­schen Unter­su­chun­gen, die nach den inter­na­tio­na­len ICH-Richt­li­ni­en zur Durch­füh­rung einer Arzneimittelzulassung

not­wen­dig sind. 

Die Sub­stanz wur­de außer­dem bereits erfolg­reich in einer kli­ni­schen Stu­die der Pha­se IIb für die The­ra­pie des zen­tra­len Bron­chi­al­kar­zi­noms getestet.

Kei­ne auf­fäl­li­gen Nebenwirkungen

In den vor­lie­gen­den Unter­su­chun­gen und Erfah­run­gen in Rah­men von Heil­ver­su­chen zeig­te Chlo­rin kei­ne schwerwie-

gen­den Neben­wir­kun­gen. Es besitzt, wie man sagt, kei­ner­lei Dunkeltoxizität.